Degamoara Winter Wonderland 'White Fairy' Orchideen

 
Zimmerpflanzen | «Degamoara»
Sie sind hier: Startseite > Lexika & Übersichten > Orchideen D - M > Degamoara Winter Wonderland 'White Fairy'

Degamoara

Degamoara / Orchideen

Um Knospen auszubilden und Blüten anzusetzen benötigen die  Degamoara den Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht, bei konstanten Wohnungstemperaturen werden die Orchideen nicht zur Blüte angeregt. Da ein Trieb nur einmal blüht, kann er nach dem Abfallen der Blüte abgeschnitten werden.

Degamoara
= Brassia x Miltonia x Odontoglossum

Kulturanleitung Winter Wonderland 'White Fairy'

Licht: Die Orchideen brauchen das ganzjährlich einen hellen Standort. Trotzdem sollten diese Orchideen nicht der direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden.

Gießen: Winter Wonderland 'White Fairy' werden gleichmäßig gegossen Man achte darauf, bei jeder Wassergabe den Topfballen gründlich zu befeuchten. Vor der jeweils nächsten Wassergabe, lässt man den Topfballen aber zu zwei Dritteln antrocknen.

Nach dem Verblühen der Orchidee hält man eine Ruhepause von etwa drei Wochen ein. Während dieser notwendigen Ruhezeit wird nur so viel gegossen, dass die Erde nicht vollkommen austrocknet und die Pseudobulben nicht schrumpfen.

Temperatur: Im Idealfall sollte für die White Fairy die Temperatur ganzjährig tagsüber 18 bis 24 °C und nachts 10 bis 15 °C betragen. Falls die Temperatur einige Tage hintereinander 24 °C übersteigt, stellt man die Pflanzgefäße in wassergefüllte Schalen auf Kieselsteine oder hängt wassergefüllte Untersetzer unter die Orchideen, sofern diese in Ampeln oder auf Epiphytenbäumen kultiviert werden. Zusätzlich werden die Blätter der Orchideen täglich mit weichem Wasser besprüht.

Vermehrung: Degamoara Hybriden werden zur Vermehrung im Frühjahr geteilt, vorausgesetzt es sind ausreichend Pseudobulben vorhanden. Man zerschneidet die Rhizome in zwei oder mehr Teilstücke. An jedem Teilstück sollten sich mindestens zwei Pseudobulben befinden. Die Stücke setzt man in kleine Töpfe mit einem Durchmesser von 8 bis 10-cm. Alternativ können die Teilstücke der Rhizome auch an einem Epiphytenstamm befestigt werden. Bis zum neuen Austrieb werden die geteilten Rhizome nur mäßig gegossen. Danach kann man die Pflanzen wie ausgewachsene Orchideen weiterkultivieren.

Erdmischung: Alle für Orchideen empfohlenen Kultursubstrate sind auch für die White Fairy geeignet. Degamoara können in Töpfen, Ampeln oder an Epiphytenbäumen kultiviert werden. Wenn für neue Pseudobulben mehr Platz benötigt wird setzt man die Orchideen in größere Gefäße um. Das Umtopfen sollte man am besten im Frühjahr vornehmen.

Siehe: Erdmischungen für Orchideen

Dünger: Während der Hauptwachstumszeit düngt man bei jedem dritten oder vierten Gießen mit einen Blumendünger in sehr schwacher Konzentration.

Orchideen kaufen oder online bestellen

Orchideen können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Meist ist hier die Qualität besser als in den großen Einkaufsmärkten. Im Internet finden Sie jedoch auch interessante Orchideen-Angebote und es gibt eine vernünftige Auswahl an speziellen Klarsichtpflanzgefäßen und Orchideendüngern. Die Auswahl an Orchideen ist beachtlich und die Qualität ist in den meisten Fällen ebenfalls sehr gut. Hier können Sie sich informieren und die nächsten Pflanzen für Ihre Sammlung bestellen:

Die große Auswahl an Orchideen bei Amazon

Amazon: Transparente Töpfe und Pflanzgefäße für Orchideen

Orchideendünger hier bei Amazon bestellen

Hier finden Sie Orchideen bei Ebay

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde zum Thema Orchideen

Orchideenatlas von Manfred Wolff
Das praktische Orchideen-Buch
Orchideen für Einsteiger: Die schönsten Sorten · Die beste Pflege
Orchideen: Haltung und Pflege leicht gemacht
Orchideen: Soforthelfer - Die 99 schnellsten Antworten

Weitere Bücher über Orchideen bei Amazon

Buchempfehlungen zum Thema Zimmerpflanzen

Was blüht auf der Fensterbank? 650 Zimmerpflanzen
1001 Zimmerpflanzen von A - Z
Pflanzen-Enzyklopädie: Garten- und Zimmerpflanzen