Orchideen: Laelia - Kulturanleitung & Pflege

 
Zimmerpflanzen | «Laelia»
Sie sind hier: Startseite > Lexika & Übersichten > Orchideen D - M > Laelia

Laelia

Orchideen: Laelia / Lälie

Zur Gattung Laelia gehören epiphytische Orchideen mit Pseudobulben. Manche Arten bilden ledrige oder fleischige Blätter mit einer ausgeprägten Mittelrippe. Der Blütenschaft entwickelt sich aus der Pseudobulbe und bildet eine oder mehrere Blüten. Die Blütezeit der Laelien fällt manchmal mit der Winterruhe zusammen, die Blüten halten sich bis zu 6 Wochen.

Licht: Laelien benötigen einen hellen Standort mit einigen Stunden täglicher Sonneneinstrahlung während des Vor- oder Nachmittags. Die pralle Mittagssonne ist zu vermeiden, da sie bei den Laelien zu Verbrennungen führen kann.

Gießen: Während der Wachstumsphase gießt man gleichmäßig. Vor der nächsten Wassergabe lässt man die Erde leicht antrocknen. Während der Ruheperiode im Winter gießt man gerade soviel, dass die Pseudobulben nicht eintrocknen.

Temperatur: Bei den Laelien hält man die Temperatur tagsüber ganzjährlich gleichmäßig bei 16 °C. Die ideale Nachttemperatur für Laelien beträgt 11 °C. Diese Orchideen vertragen keine Temperaturen unter 9 °C. In den wärmeren Sommermonaten besprüht man die Orchideen täglich mit weichem, abgestandenem Wasser. Die Töpfe der Laelien sollten in mit Wasser und Kiesel gefüllte Untersetzer gestellt werden. 

Vermehrung: Laelien vermehrt man durch Teilung des Rhizoms. Fragen zur genauen Vorgehensweise werden im Ochideen-Forum beantwortet.

Erdmischung: Die Laelien sollten in einem für epiphytische Orchideen geeigneten Erdgemisch kultiviert werden. siehe: Erdgemisch für Orchideen Die kleinwüchsigen Arten können auch auf einer für Epiphyten geeigneten Unterlage kultiviert werden. Sobald das Rhizom der Laelien den Topfrand erreicht hat werden die Orchideen zu Beginn der Wachstumsphase, im zeitigen Frühjahr, in größere Töpfe umgepflanzt.

Dünger: Die Orchideen werden während der Wachstumsphase bei jedem vierten Gießen mit einem stickstoffreichen Orchideendünger gedüngt

Krankheiten & Pflanzenschädlinge:

Spinnmilben

Trockene, warme Heizungsluft bietet im Winter ein ideales Klima für Spinnmilben. Die Spinnweben sind besonders gut an den Blattachseln und gebuchteten Blatträndern zu erkennen. Regelmäßiges Einsprühen der Orchideen beugt dem Befall mit Spinnläusen vor..
> Spinnmilben erkennen und bekämpfen

Orchideen kaufen oder online bestellen

Orchideen können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Meist ist hier die Qualität besser als in den großen Einkaufsmärkten. Im Internet finden Sie jedoch auch interessante Orchideen-Angebote und es gibt eine vernünftige Auswahl an speziellen Klarsichtpflanzgefäßen und Orchideendüngern. Die Auswahl an Orchideen ist beachtlich und die Qualität ist in den meisten Fällen ebenfalls sehr gut. Hier können Sie sich informieren und die nächsten Pflanzen für Ihre Sammlung bestellen:

Die große Auswahl an Orchideen bei Amazon

Amazon: Transparente Töpfe und Pflanzgefäße für Orchideen

Orchideendünger hier bei Amazon bestellen

Hier finden Sie Orchideen bei Ebay

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde zum Thema Orchideen

Orchideenatlas von Manfred Wolff
Das praktische Orchideen-Buch
Orchideen für Einsteiger: Die schönsten Sorten · Die beste Pflege
Orchideen: Haltung und Pflege leicht gemacht
Orchideen: Soforthelfer - Die 99 schnellsten Antworten

Weitere Bücher über Orchideen bei Amazon

Buchempfehlungen zum Thema Zimmerpflanzen

Was blüht auf der Fensterbank? 650 Zimmerpflanzen
1001 Zimmerpflanzen von A - Z
Pflanzen-Enzyklopädie: Garten- und Zimmerpflanzen