Grammatophyllum - Kulturanleitung & Pflege

 
Zimmerpflanzen | «Grammatophyllum»
Sie sind hier: Startseite > Lexika & Übersichten > Orchideen D - M > Grammatophyllum

Grammatophyllum

Grammatophyllum / Orchideen

Orchideen der Art Grammatophyllum stammen aus Guinea, Borneo, den Philippinen und den Molukken. Die epiphytisch wachsende Art ist dort in den tropischen Regenwäldern bis in Höhen von etwa 500m vorzufinden. In Zimmerkultur findet man die Grammatophyllum  eher selten, da diese Orchidee eine stattliche Größe erreichen kann.

Licht: Orchideen der Gattung Grammatophyllum brauchen ganzjährlich einen hellen Standort. Die Orchidee benötigt direkte Vor- oder Nachmittagssonne, sollte aber aber vor der prallen Mittagssonne durch eine Abschattung geschützt werden..

Gießen: Grammatophyllum Orchideen werden gleichmäßig und kräftig gegossen. Man achte darauf, bei jeder Wassergabe den Topfballen gründlich zu durchfeuchten. Vor dem jeweils nächsten Wässern lässt man den Topfballen aber abtrocknen.

Die Grammatophyllum verlangt eine trockene Ruhezeit nach dem Abschluss des Wachstums im frühen Winter. In dieser Zeit wird das Wässern deutlich reduziert.

Temperatur: Im Idealfall sollte für diese Orchideen die Temperatur ganzjährig tagsüber 20 bis 24 °C und nachts 18 bis 20 °C betragen.

Falls die Temperatur einige Tage hintereinander 24 °C übersteigt, stellt man die Pflanzgefäße in wassergefüllte Schalen auf Kieselsteine oder hängt wassergefüllte Untersetzer unter die Orchideen, sofern diese in Ampeln oder auf Epiphytenbäumen kultiviert werden.

Zusätzlich werden die Blätter der Grammatophyllum Orchideen täglich mit weichem Wasser besprüht, die Grammatophyllum benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Im Winter sollten die Temperaturen 15 °C nicht unterschreiten.

Vermehrung: Orchideen der Gattung Grammatophyllum vermehrt man durch Stecklinge oder Seitensprosse.

Erdmischung: Aufgrund der nestförmigen Wuchsform der Wurzeln, ist eine Kultur im Topf sehr ungünstig. Die Wurzeln bilden regelrechte Nester (Nestwurzeln).

Siehe: Erdmischungen für Orchideen

Dünger: Während des Wachstums sollte man die Grammatophyllum etwa alle 2 bis 3 Wochen düngen. Ab dem Sommer ist ein Stickstoff betonter Dünger vorteilhaft, ab dem späten Herbst sollte man die Orchidee mit einem Phosphor betonten Blütendünger auf die bevorstehende Blüte vorbereiten.

Krankheiten & Pflanzenschädlinge:

Spinnmilben

Trockene, warme Heizungsluft bietet im Winter ein ideales Klima für Spinnmilben. Die Spinnweben sind besonders gut an den Blattachseln und gebuchteten Blatträndern zu erkennen. Regelmäßiges Einsprühen der Orchideen beugt dem Befall mit Spinnläusen vor..
> Spinnmilben erkennen und bekämpfen

Orchideen kaufen oder online bestellen

Orchideen können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Meist ist hier die Qualität besser als in den großen Einkaufsmärkten. Im Internet finden Sie jedoch auch interessante Orchideen-Angebote und es gibt eine vernünftige Auswahl an speziellen Klarsichtpflanzgefäßen und Orchideendüngern. Die Auswahl an Orchideen ist beachtlich und die Qualität ist in den meisten Fällen ebenfalls sehr gut. Hier können Sie sich informieren und die nächsten Pflanzen für Ihre Sammlung bestellen:

Die große Auswahl an Orchideen bei Amazon

Amazon: Transparente Töpfe und Pflanzgefäße für Orchideen

Orchideendünger hier bei Amazon bestellen

Hier finden Sie Orchideen bei Ebay

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde zum Thema Orchideen

Orchideenatlas von Manfred Wolff
Das praktische Orchideen-Buch
Orchideen für Einsteiger: Die schönsten Sorten · Die beste Pflege
Orchideen: Haltung und Pflege leicht gemacht
Orchideen: Soforthelfer - Die 99 schnellsten Antworten

Weitere Bücher über Orchideen bei Amazon

Buchempfehlungen zum Thema Zimmerpflanzen

Was blüht auf der Fensterbank? 650 Zimmerpflanzen
1001 Zimmerpflanzen von A - Z
Pflanzen-Enzyklopädie: Garten- und Zimmerpflanzen