Bluterguss - Heilen mit Pflanzen B

Unter Bluterguss versteht man die durch einen Aufprall hervorgerufene Verletzung von Haut- und Gewebeteilen. Die folgenden Zubereitungen mit Heilkräutern und Heilpflanzen werden nur bei Verletzungen ohne offene Wunden angewandt.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel zur Behandlung eines Bluterguss.

Frische, zerquetschte Blätter

Um den Bluterguss erfolgreich zu behandeln legt man die zerstoßenen Blätter eine der im folgenden aufgeführten frisch gesammelten, rohen Pflanzen auf die betroffene Stelle.

Echter Engelwurz
Weißkohl
Attich
Vogelmiere
Immergrün
Rote Fetthenne
Schmerzwurz
Gewöhnlicher Frauenmantel
Sanikel

Breiumschlag der gekochten Pflanze

Die hier folgenden gekochten Pflanzen werden zerquetscht und als Brei auf den Bluterguss aufgelegt.

Zwiebeln der Madonnenlilien
Wurzeln vom Salomonssiegel

Kompressen auf den Bluterguss auflegen

Mit folgenden Zubereitungen zur Behandlung eines Bluterguss tränkt man Kompressen. Diese werden auf den Bluterguss aufgelegt und regelmäßig erneuert.

Absud mit Gewöhnlichem Odermennig
Man gibt 100 g getrocknete Blätter vom gewöhnlichem Odermennig in 1 Liter Wasser. Der Absud muss 15 Minuten kochen und weitere 5 Minuten ziehen. Danach filtriert man die Flüssigkeit, die Kompresse sollte warm auf den Bluterguss aufgelegt werden.

Tee (Aufguss) mit Ysop
Man gibt 120 g getrocknete blühende Sprossspitzen vom Ysop in 1 Liter kochendes Wasser. Der Aufguss muss 15 Minuten ziehen.

Tee (Aufguss) mit Myrte
Man gibt 30 g getrocknete Blätter der Myrte in 1 Liter kochendes Wasser. Der Aufguss muss 10 Minuten ziehen.

Absud mit Echten Schlüsselblumen
Man gibt 100 g getrocknete und geschnittene Wurzeln der echten Schlüsselblume in 1 Liter Wasser. Der Absud muss 5 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen.

Aufguss mit Ringelblumen
Man gibt 30 g getrocknete Blüten der Ringelblumen in 1 Liter kochendes Wasser. Dieser Aufguss zur Behandlung eines Bluterguss muss 10 Minuten ziehen.

Aufguss mit Rainfarn
Man gibt 20 g getrocknete Blüten und Blätter vom Rainfarn zusammen mit einem Teelöffel Salz in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten ziehen.

Absud mit Wundklee
Man gibt 100 g Blätter und Wurzeln vom Wundklee in 1 Liter Wasser. Die Heilpflanzen müssen 10 Minuten ziehen.

Tee zur innerlichen Behandlung

Tee (Aufguss) mit Myrte
Man gibt 20 g Blätter der Myrte in 1 Liter kochendes Wasser. Die Kräuter müssen 10 Minuten ziehen. Von diesem Tee trinkt man täglich eine Tasse.

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter